09
April 2014

Sicher vor OpenSSL Lücke Heartbleed

Die OpenSSL Sicherheitslücke «Heartbleed» stellt für Kunden von Workbooster keine Bedrohung dar. Alle notwendigen Sicherheitsmassnahmen wurden getroffen.

Spätestens seit auch Mainstream-Medien über die Sicherheitslücke «Heartbleed» in der Verschlüsselungs-Software OpenSSL berichtet haben, ist das Thema in aller Munde:

Die Kunden von Workbooster brauchen sich deswegen keine Sorgen zu machen. Alle Dienste der Workbooster sind gegen die Sicherheitslücke geschützt.

Wann ist trotzdem Vorsicht geboten?

Falls Sie Informatik-Dienste, wie zum Beispiel E-Mail, Webhosting, Software as a Service, FTP oder Webservices, von Drittanbietern verwenden, welche ihre Systeme nicht regelmässig warten oder auf Sicherheitsmängel überprüfen, sind Ihre Daten möglicherweise nicht sicher. 

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen oder für entsprechende Abklärungen sowie Beratung zur Verfügung.

Platzhalter