03
September 2014

MSSQL: Anleitung Tabellen-Inhalt Scripten

Eine Anleitung wie in Microsoft SQL Server Daten aus einer Tabelle als SQL INSERT Scripts exportiert werden können.

Diese Anleitung beschreibt, das Vorgehen um im Microsoft SQL Management Studio die Datensätze einer bestehenden Tabelle als SQL-Script zu exportieren. Es wird vorausgesetzt, dass der Anwender weiss wie er das Management Studio öffnen und sich auf dem Datenbank-Server anmelden kann. Ausserdem wird von grundlegenden SQL-Kenntnissen ausgegangen.

Wizard «Scripts generieren» öffnen

Das SQL Management Studio öffnen und mit dem gewünschten Datenbank-Server verbinden. Anschliessend mit einem Rechtsklick auf die gewünschte Datenbank (nicht Tabelle!) den Wizard «Scripts generieren und veröffentlichen» öffnen.

Wizard Scripts generieren und veröffentlichen

Ein Wizard wird geöffnet. Auf der 1. Seite kann einfach auf «Weiter» geklickt werden.

Datenbankobjekte auswählen

Hier muss angegeben werden aus welcher Tabelle(n) die Daten exportiert werden sollen:

Dialog: Datenbankobjekte auswählen

Speicherort und Datentyp

Im nächsten Dialog kann der Speicherort gewählt werden. Wenn das Script vor dem Speichern noch bearbeitet werden soll, wählt man hier am besten «In neuem Abfragefenster speichern».

Ausserdem muss hier eingestellt werden, dass die Daten exportiert werden sollen. Dazu klickt man auf «Erweitert»:

Dialog: Speicherort

In den «Erweiterten Skripterstellungsoptionen» kann man im Feld «Datentypen, für doe eim Skript erstellt wird» die Option «Nur Daten» wählen:

Dialog: Erweiterten Skripterstellungsoptionen

Mit «OK» bestätigen und auf «Weiter» klicken. Die folgenden Dialoge können mit «Weiter» und «Fertigstellen» bestätigt werden.

USE-Statement entfernen 

Falls die Einträge in eine andere Datenbank eingefügt werden sollen, als die Quell-Datenbank, so muss beim Export-Script auf der ersten Linie noch das «USE»-Statement entfernt oder auskommentiert werden:

Script: USE-Statement entfernen

 

Et voilà! Fertig ist das Export-Script.

Probleme mit Datums-Format

Da das Datum als Text exportiert wird, kann es beim Import zu Problemen kommen, wenn der Datenbank-Server ein anderes Format erwartet, als die Daten exportiert werden können. Es gibt zum Beispiel die Variante, dass das Datum mit dem Format «Jahr-Monat-Tag» exportiert wird, der Datenbank-Server aber das Format «Jahr-Tag-Monat» erwartet.

In diesem Fall kann das Format temporär für den Import umgestellt werden:

SET DATEFORMAT ymd

Hier finden Sie mehr Informationen zu diesem Befehl: MSDN: SET DATEFORMAT

 

Platzhalter